Rainer Friedrich   CDU Stadtverband Meckenheim

Inklusion

 Inklusion – Was ist das eigentlich? Viele Menschen haben den Begriff schon gehört. Aber was genau steckt dahinter? Und was bedeutet Inklusion für jeden von uns persönlich?

Inklusion heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion.

In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein. Jeder ist willkommen. Und davon profitieren wir alle: zum Beispiel durch den Abbau von Hürden, damit die Umwelt für alle zugänglich wird, aber auch durch weniger Barrieren in den Köpfen, mehr Offenheit, Toleranz und ein besseres Miteinander.

Inklusion ist ein Menschenrecht, das in der UN-Behindertenrechtskonvention festgeschrieben ist. Deutschland hat diese Vereinbarung unterzeichnet - mit der Umsetzung von Inklusion stehen wir aber noch am Anfang eines langen Prozesses.

Inklusion ist kein Expertenthema – im Gegenteil. Sie gelingt nur, wenn möglichst viele mitmachen. Jeder kann in seinem Umfeld dazu Beitragen. Und je mehr wir über Inklusion wissen, desto eher schwinden Berührungsängste und Vorbehalte.

 
 
 
 
 
 

Inklusion in Meckenheim

 Meckenheim, eine Stadt für alle, auf dem Weg zu einer inklusiven Stadt

 Unter diesem Leitsatz beginnt die CDU Meckenheim mit der Erstellung eines Aktionsplanes. Die UN-Behindertenrechtskonvention fordert einen prüfenden Blick auf alle Lebensbereiche, in denen das gleichberechtigte Zusammenleben von Menschen durch Barrieren, beeinträchtigt sein könnte. Der Arbeitskreis Soziale Themen der CDU Meckenheim erstellt zur Umsetzung der Inklusion in Meckenheim einen Aktionsplan der einen Maßnahmenplan für 8 Handlungsfelder enthält. mehr

 

Positionspapier der CDU Meckenheim zur Inklusion in Meckenheim  mehr  

 

 

Der Arbeitskreis Soziale Themen der CDU Meckenheim erstellt zur Umsetzung der Inklusion in Meckenheim einen Aktionsplan der einen Maßnahmenplan für 8 Handlungsfelder enthält.

 

 

 

Folgende Handlungsfelder werden bearbeitet und daraufhin überprüft ob zur Umsetzung der Inklusion in Meckenheim Maßnahmen erforderlich sind:

 

  • Öffentliches Bewusstsein *
  • Mobilität für alle in Meckenheim *
  • Freizeit, Kultur und Sport *
  • Barrierefrei Bauen und Wohnen *
  • Kommunikation und Information *
  • Gesundheit, Pflege, Versorgung *
  • Arbeitsmarkt *
  • Erziehung und Bildung*

 

 *Weitere Ausführung zu den Handlungsfeldern entnehmen sie bitte dem Positionspapier

 

Die zu den einzelnen Handlungsfeldern durchgeführten Aktionen sollen unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger,von Betroffenen, Verbänden, Vereinen und Interessengemeinschaften erfolgen und für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Damit will die CDU Meckenheim ein transparentes Verfahren sicherstellen.